Autorinnen und Autoren präsentieren ihre Arbeiten.

Falls Sie Texte kommentieren und/oder bewerten möchten, müssen Sie Ihre Basisregistrierung vornehmen.
Text öffnen als:

ePub
PDF
Verlorene Gedichte
Jörg Reinhardt



Natürlich gibt es die verlorenen Gedichte. Sie finden sich auf zerknitterten Zetteln, manchmal auf Servietten oder geklauten Speisekarten, auf Rückseiten von Werbebroschüren oder auf Anzeigenflächen inmitten von Zeitungsartikeln. Hastig ...

Veröffentlicht: 27.03.2016, 09:46:39 | 8 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden


Weitere Texte von Jörg Reinhardt
PDF
EIN JAHR
Jörg Reinhardt


Pünktlich am 2. Januar erreichen mich Neujahrsgrüße von denen, die mir wichtig sind, eine zuverlässige Konstante in einem Leben, das immer schneller immer mehr Veränderungen unterworfen wird. Einem schneelosen und milden Winter etwa, der den dr...

Veröffentlicht: 06.12.2017, 19:22:44 | 14 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Vor vielen Hunderttausend Jahren
Jörg Reinhardt


VOR VIELEN HUNDERTAUSEND JAHREN
Vor vielen hunderttausend Jahren, wird man vermuten, auf ein paar kleine Gesteinsbrocken mit einigen Rückständen zeigen, auf denen Umrisse von Zeichen zu sehen sind, die den großen Kollaps des Planeten üb...

Veröffentlicht: 03.07.2017, 15:56:27 | 11 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Die Eisheiligen
Jörg Reinhardt


DIE EISHEILIGEN
Die Wand steht im Westen. Ein graublaues Etwas mit weißen Tupfern darin. Durch die Straße weht kräftiger, warmer Wind. Die Balkontür bewegt sich hin und her, ohne sich für eine Richtung zu entscheiden. „Sie haben Unwett...

Veröffentlicht: 03.07.2017, 15:54:56 | 4 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Der Abschied der Störche
Jörg Reinhardt


DER ABSCHIED DER STÖRCHE
„Die Störche sind schon wieder auf dem Weg“, sagst du und träumst den Himmel an. Warum bist du nur so wehmütig, denke ich. Jedes Jahr um diese Zeit. Dein Gesicht, um eine Jahresfalte ernster geworden, läss...

Veröffentlicht: 03.07.2017, 15:52:44 | 5 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Besiegt
Jörg Reinhardt


BESIEGT
„Kein Schnee“, sagst du, den Blick starr auf die Birke vor dem Fenster gerichtet. Die Augen ohne Leben, nur Enttäuschung und eine unergründliche Traurigkeit. Das lähmende Grau des Novembers zieht am Fenster vorbei. Schlieren a...

Veröffentlicht: 03.07.2017, 15:48:09 | 4 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Rundum Liebe
Jörg Reinhardt


RUNDUM LIEBE
An manchen Tagen bist du rundum Liebe, wie ein weicher Ball, den man langsam in der Hand drücken kann, mit einer samtigen Oberfläche, die die Innenseiten der Hand zärtlich streichelt. Man möchte nie mehr loslassen. Deine Aug...

Veröffentlicht: 02.07.2017, 10:42:32 | 3 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Zurück
Jörg Reinhardt


ZURÜCK
Wie eine Statue. Du sitzt auf dem Rand der Mole und beobachtest das Meer. Die Wellen geben sich ein Stelldichein zu deinen Füßen. Sie schwappen über die Steine, ein kleines Plätschern wie ein Willkommensgruß. Der Himmel ist Trans...

Veröffentlicht: 02.07.2017, 10:40:43 | 1 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Alterswunsch
Jörg Reinhardt


ALTERSWUNSCH
Vor einem kleinen Haus auf einer Bank an einem trägen Sommernachmittag auf ein Feld schauen, jenseits der Waldrand, der den Ausblick auf die verbleibende Zeit begrenzt. Auf dem Tisch ein Krug mit Wasser, die geliebten Zigaretten...

Veröffentlicht: 02.07.2017, 10:39:00 | 3 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Anschlag
Jörg Reinhardt


ANSCHLAG
Fallen gelassen. Auf dem Boden liegen geblieben. Geatmet? Ja, geatmet. Hektisch, unregelmäßig, stoßweise Angst in die Luft gespuckt, darauf gehofft, dass den Nebel meines Atems niemand sieht. Gewartet? Ja, gewartet. Dass der Lä...

Veröffentlicht: 02.07.2017, 10:36:51 | 1 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Zeitbombe
Jörg Reinhardt


ZEITBOMBE
Vor dem Supermarkt, wo die Einkaufswagen ineinandergekettet sind, habe ich mich lässig an ein Geländer gelehnt. In einem Doppeldecker sitze ich im Berufsverkehr in der Mitte des Oberdecks der vollbesetzten City-Linie, wechsle in di...

Veröffentlicht: 27.03.2016, 09:56:44 | 7 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Abschied vom Sommer
Jörg Reinhardt


ABSCHIED VOM SOMMER
Es ist der Wind, der mich noch einmal zärtlich berührt. Er bläst sanft in die Äste der Bäume und die Zweige der Sträucher schütteln im verhaltenen Rhythmus die ersten schwachen Blätter ab. Die Drossel hüpft über...

Veröffentlicht: 27.03.2016, 09:54:27 | 6 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Menschen, die auf der Straße lesen
Jörg Reinhardt


MENSCHEN, DIE AUF DER STRASSE LESEN
Auf dem Bürgersteig kommen sie dir entgegen. Es gibt nicht viele, aber es gibt sie. Menschen, die beim Gehen lesen. Meist sind es junge Leute, mehr Frauen als Männer. Sie scheinen konzentriert, aber es ist...

Veröffentlicht: 27.03.2016, 09:52:30 | 10 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
So lange du willst
Jörg Reinhardt


SOLANGE DU WILLST
Die letzten Jahre haben Spuren in unsere Gesichter gebrannt. Unsere Tränen fließen langsamer, je öfter wir weinen müssen. Die Uhr tickt wieder etwas schneller, wenn wir an Kreuzungen stehen und uns für eine Richtung e...

Veröffentlicht: 23.08.2014, 14:24:50 | 24 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Der letzte Umzug
Jörg Reinhardt


DER LETZTE UMZUG
Wo gehe ich hin in den letzten Jahren meines Lebens? Wo gehöre ich hin, wenn ich das Wort Heimat mit Zuflucht verwechsle? Wo ist der Ort, an dem meine Gedanken ruhig fließen können, an dem ich Briefe an die Freunde schreib...

Veröffentlicht: 23.08.2014, 14:22:48 | 16 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Die Besichtigung
Jörg Reinhardt


DIE BESICHTIGUNG
Das Klingeln an der Wohnungstür, eigentlich ein harmonischer Dreiklang, war plötzlich ein hässliches, panisches Geplärre. Peter stand zu diesem Zeitpunkt schon seit zehn Minuten vor seinem Bücherregal und strich ab und zu z...

Veröffentlicht: 21.03.2014, 15:15:39 | 21 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

ePub
PDF
Auf gute Nachbarschaft
Jörg Reinhardt


AUF GUTE NACHBARSCHAFT
„Er hört nicht auf.“ Peter Wonnegut saß am Küchentisch und stützte den Kopf auf seine Hände. Vera, seine Frau sah ihn kurz an und wandte sich wieder der Zeitung zu. „Das ist sowas von rücksichtslos, das geht t...

Veröffentlicht: 11.03.2014, 17:00:56 | 19 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden