Autorinnen und Autoren präsentieren ihre Arbeiten.

Falls Sie Texte kommentieren und/oder bewerten möchten, müssen Sie Ihre Basisregistrierung vornehmen.
Text öffnen als:

PDF
Der Mond
Mo Henning


Er ist wunderschön. Eine Halbkugel wie sie im Buche steht; eine perfekte Hälfte eines Kreises. Scheinbar reglos steht er am Himmel während die Wolken um ihn herum toben, einen Sturm auslösen und ihn immer wieder überdecken. Ihn scheint es nicht ...

Veröffentlicht: 29.10.2014, 13:47:00 | 19 mal gelesen | height=10

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden


Weitere Texte von Mo Henning
PDF
Das Unsichtbare eines Wiedersehens
Mo Henning


Zwei Menschen die sich trafen, die sich scheinbar nicht kannten und die doch eine Verbundenheit ausstrahlten wie sie nur wenigen Menschen zuvor begegnet war. Sie schienen in einer eigenen Welt zu leben, abgeschirmt von dem was sie umgibt, geschützt ...

Veröffentlicht: 29.10.2014, 13:43:57 | 14 mal gelesen | height=10 (2)

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

PDF
Gedanken am Nachmittag eines sonnigen Herbsttages
Mo Henning


Es war alles so leer. Zu leer. Der Sinn fehlte, die Emotionen waren abgestellt, es war alles grau in grau. Die Menschen feindlich und fremd. Die Stimmen wirr und alle einsam, getrennt. Es gab keine Verbindung, weder zwischen den Dingen selber noch zw...

Veröffentlicht: 29.10.2014, 13:37:41 | 19 mal gelesen | height=10 (2)

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden