Autorinnen und Autoren präsentieren ihre Arbeiten.

Falls Sie Texte kommentieren und/oder bewerten möchten, müssen Sie Ihre Basisregistrierung vornehmen.
Text öffnen als:

PDF
Für Namyra
Edda Friedrich


Namyra ist 18, ihre Augen sind braun.
Das Haar ist schwarz und auch die Haut. Und sie ist Deutsche. Ihren Vater hat sie noch niemals gesehen. ...

Veröffentlicht: 14.01.2013, 16:05:51 | 49 mal gelesen | height=10 (3)

Kommentare (1) | Bookmark and Share | melden
DieDickeTine:
Man fühlt Namyra...


absenden


Weitere Texte von Edda Friedrich
PDF
Laute Stille
Edda Friedrich


Sensationshungrige Gaffer
säumen die Absperrung. Laute Stille umgibt mich. Ich sitze zwischen Glassplittern und Blechteilen. ...

Veröffentlicht: 14.01.2013, 16:04:39 | 39 mal gelesen | height=10 (3)

Kommentare (1) | Bookmark and Share | melden
Trifft die Realität und auch bei mir bis ins Mark.


absenden

PDF
Heiße Küsse
Edda Friedrich


Heiße Küsse
unterm gelben Honigmond die nach kaltem Rauch schmecken ...

Veröffentlicht: 14.01.2013, 16:03:13 | 42 mal gelesen | height=10 (3)

Kommentare (0) | Bookmark and Share | melden

absenden

PDF
Abschied von Felix
Edda Friedrich


Als sie mit ihren leisen Schritten ins Zimmer trat und vorsichtig die Tür hinter sich schloss, spürte er in sich Freude und Geborgenheit. Er liebte sie so sehr! Noch nie in seinem ganzen Leben hatte er zu einer Frau so eine tiefe Liebe, so ein gro...

Veröffentlicht: 14.01.2013, 16:01:37 | 32 mal gelesen | height=10 (2)

Kommentare (1) | Bookmark and Share | melden
Tieftraurig und doch erleichternd.


absenden