Autorinnen und Autoren präsentieren ihre Arbeiten.

Hier können Sie Texte kostenlos veröffentlichen und lesen.
Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt, die Rechte liegen bei den Autorinnen und Autoren.
Jeder Veröffentlichung wird mit schriftlichem Protokoll bestätigt.

4.Kapitel
Verstand und Gefühl müssen demokratisch zu ihrem Recht kommen. Dies meinen die Experten eines Seminars, welches ich im Zuge einer Weiterbildung vor einigen Wochen besuchte. Das probiere mal einer, der ein Leben lang immerzu dachte,...
Meine Freundin Nineah lacht.
Ich wünsche dir, dass viele deiner Wünsche sich erfüllen mögen, sagt sie dann, und hält mir ein kleines Sträußchen ihrer Gartenblumen entgegen. Beide sind wir nun innerhalb weniger Wochen 55 Jahre alt geworden. ...
Von Monterosso aus waren sie losgewandert.
Nun hatte es jedoch zu schütten begonnen. Alle kramten sie ihre Regenpelerinen aus ihren Rucksäcken und hüllten sich damit ein. Eine Stunde des Wanderns lag noch vor ihnen. Durch Urwaldromantik. Entl...

Das Ritual

Stefanie Eveline Roßmanith

Veröffentlicht: 02.06.2011, 18:08:45
Roman, 52mal gelesen
height=10 (2)

Lyrik, Love und Löffelmaße

Stefanie Eveline Roßmanith

Veröffentlicht: 02.06.2011, 18:05:12
Roman, 43mal gelesen
height=10

RedKeit

Stefanie Eveline Roßmanith

Veröffentlicht: 02.06.2011, 18:02:28
Roman, 39mal gelesen
height=10 (2)

On your own risk. Nicht nur hier in Slunj. Wo sie die erste Rast halten in „ihrem“ Restaurant. Auf Pfählen gebaut. Zwischen schmalen Wegstreifen, steilen Stufen, laut tosenden Wasserfällen. Wo man mit Blicken sich leichter auszutauschen vermag....
„ … Bei Männern lässt das `Bier genießen´ -- nebst Doppelkinn die Bäuche sprießen -- und geht die Schlankheit vollends flöten -- so seh’n sie aus wie Riesenkröten …“ usw. In all den Reimereien geht es humorvoll zur Sache!
...
Es endete mit einem Telefonat. Zitate zu Beginn. Zitate vor dem Auflegen. Dazwischen: Eine ganze Welt.
„War er das?“ Toben klang besorgt. „Ja. Er ist fast zuhause.“ Erkenwald klang ernüchternd. Ein Summen am Ufer des Flusses. Wellen klan...
YellowRisk
Stefanie Eveline Roßmanith

Veröffentlicht: 02.06.2011, 17:59:21
Roman, 38 mal gelesen
height=10
Humoreske Anzüglichkeiten, gereimt
Ronald Weinberger

Veröffentlicht: 01.06.2011, 14:47:49
Lyrik, 81 mal gelesen
height=10 (2)
Wildwechsel und Fersenschoner
Ralf Kamrad

Veröffentlicht: 01.06.2011, 09:26:40
Prosa, 248 mal gelesen
height=10 (5)
Ich bin Arzt, genauer Internist, noch genauer Facharzt für innere Medizin im letzten Ausbildungsjahr. Ich bin eine jener weißen Gestalten, die geschäftig, aber doch mit würdiger Gelassenheit durch die endlosen Gänge der Wiener Universitätskli...
1
Auf William Svensons fünfteiliger Skala für Gäste bekam der seltsame Fremde, der sich in seinem Motel einquartiert hatte, eine klare zwei. Zwei war okay! Zwei bedeutete ein wenig zusätzliche Arbeit, bedeutete aber auch zusätzlichen Spaß. E...
Die Verpackerin Die Fremde wird nicht zur Heimat, nur weil man hier Arbeit hat. Man vergisst die Trauer, ein Flor, der sich über die Gedanken legt, eine Gedankenverwehung. Schwebende Blütensamen, der sich zwischen dem Haar verfängt. Die Sehnsucht...
Werner
Georg Mayrhofer

Veröffentlicht: 29.05.2011, 13:57:34
Prosa, 93 mal gelesen
height=10 (1)
Wie man Frauen glücklich macht
Georg Mayrhofer & Otto Blume

Veröffentlicht: 29.05.2011, 13:54:27
Roman, 229 mal gelesen
height=10
Die verpackerin
erika kronabitter

Veröffentlicht: 25.05.2011, 08:10:47
Prosa, 111 mal gelesen
height=10 (6)
„Halloah. Da bin ich wieder. Euer Poet des Untergangs, euer Mutlosmacher, euer Finstermann und Schwarzfärber, euer Hinterdenzeilenschreiber, euer Zwischendurcherschreck, eure Heuschreckenundküchenschaben lage, euer Schwiegermuttererschrecker,...
Wabernde Linien, schwelgende Flächen
Die Rote Sonne steht am Firmament Der Dünnbeinige blinzelt uns an...
Aus den Türen quillt eine Menschenflut und schiebt sich dem „Exit“-Signal entgegen. Inmitten dieses breiig wogenden, dichtgedrängten Pulks: eine Mutter mit ihrem Kind. Weil er an der Hand der Mutter des Öfteren ins Stolpern gerät, bemerkt s...
Gutmenschen - eine "böse" Geschichte
Elisabeth Strasser

Veröffentlicht: 22.05.2011, 16:14:24
Prosa, 87 mal gelesen
height=10 (3)
Die Rote Sonne
Jan Aulbach

Veröffentlicht: 19.05.2011, 17:19:22
Lyrik, 52 mal gelesen
height=10 (2)
Geist der Weihnacht
Dietmar Koschier

Veröffentlicht: 19.05.2011, 15:57:10
Prosa, 84 mal gelesen
height=10 (2)
Im Verlauf ihrer Entwicklung hat die Menschheit es gelernt, immer größere und konzentriertere Energiemengen zu bündeln und zur Umsetzung menschlicher Absichten einzusetzen. Spätestens seit der Entwicklung der Atomwaffen sind diese Energiemengen s...
im totenkleid
liegt das land und dachte der himmel ist taub meine wünsche sind asche die zunge brennt ihr nicht ein ...
am abend des gestrigen tages
ich koche gern schneidet die hand die frau beim fleischer auf dem schild schweine schweine ein gebet ich esse zunge fällt aus dem mund zu ziehen im kasten welt aus schnee morgen hüpfen kinder ausgelassen ...
Wie kommt der Krieg in die Welt?
Martin Auer

Veröffentlicht: 16.05.2011, 10:16:07
Sachliteratur, 286 mal gelesen
height=10 (6)
die zunge getrocknet
Axel Karner

Veröffentlicht: 15.05.2011, 13:19:02
Lyrik, 657 mal gelesen
height=10 (8)
köchin
Axel Karner

Veröffentlicht: 15.05.2011, 13:04:14
Lyrik, 429 mal gelesen
height=10 (4)
Hiermit möchte ich meine Vermählung bekannt geben.
Sie wird die Meine werden. Eine schöne Trauung wird es werden. Die Sonne wird, so hoffen wir, uns Leben scheinen. Ein junges Paar, es lädt Euch alle ein. Man wird erkennen, wir zart diese Li...
Die Männer schleppen volle Säcke mit DINGEN in die Keller. Es gibt wieder alles, denkt noch jemand an schlechte Zeiten? Wo man für DINGE andere Sachen eintauschte? Es gibt wieder alles. Ein DING rollt in den Rinnstein. Bleibt unbeachtet liegen. ...
Jugend im zauberwald
Jagen sie zahlen der zeiten Jedoch wissen sie oft zu wenig Just im zimmer des momentes Jeglichen erblickens Jauchzen sie noch nach zärtlichkeit… Er glaubte zu sein Sie glaubte auch Weiter im verwunschenen Wald Les...
Ellenbogenabschied
Ralf Kamrad

Veröffentlicht: 12.05.2011, 10:03:51
Andere, 64 mal gelesen
height=10 (4)
wir sahen es, doch erkannten nicht
Ralf Kamrad

Veröffentlicht: 11.05.2011, 10:20:11
Prosa, 60 mal gelesen
height=10 (2)
Da, wo er ihr Hesse schenkte
Ralf Kamrad

Veröffentlicht: 09.05.2011, 08:32:00
Lyrik, 117 mal gelesen
height=10 (4)

An den Gräbern wird Frieden Krieg wird Krieg Frieden wissen Menschen was Leben sein soll müsste was Leben ist wer sie sein sollen wollen wer sie sind. ...
Ich bin eine leise Stimme, die dich immer begleitet. Ich bin ein Gedanke, den du immer hast. Ich bin eine Erinnerung, dessen Bild du nicht vergisst. Ich bin ein Lied, dass in dir singt. Ich bin ein Gemälde, dass du selbst gezeichnet hast. Ich bin ei...
Ich hungere
seit Stunden seit Tagen seit Monaten Ich fühle nichts mehr Taub Stumm Leer Hunger Das einzige was ich kann ist Hungern Leichtigkeit Leere Hunger Alles was ich fühle ist nichts Keinen Hunger mehr Schreie nach Liebe Schr...
An den Gräbern
Matthias Hilgarth

Veröffentlicht: 06.05.2011, 20:27:13
Lyrik, 42 mal gelesen
height=10 (4)
ICH für dich.
Soph A. Hope

Veröffentlicht: 02.05.2011, 22:32:31
Lyrik, 85 mal gelesen
height=10 (3)
Hunger
Soph A. Hope

Veröffentlicht: 02.05.2011, 18:51:31
Lyrik, 54 mal gelesen
height=10 (2)
So wunderschön, diese Blumen da blühen…
Der Regenbogen, bunt und groß… Sonnenstrahlen streicheln Blüte und Streif… Tanzende Schmetterlinge, gelb und schwebend… Ein Häschen hüpft umher… Kinderlachen von fern her dringt… Zarte W...
Der Polizeichef lockte sie in eine Falle. Die Räuber fielen rein und konnten verhaftet werden. Schön, oder? Diese Textpassage war Bestandteil meines ersten und selbst gewollten Schreibversuches. Da war ich in der Grundschule. Welche Klasse, ich wei...
Wenn ich Zeit hätt´ würd ich denken,
dass ich möcht´ Zeit verschenken. Zeit um das zu machen, was man will, und andre Sachen, zum Beispiel: die Welt zu verändern, träumen vom Leben in anderen Ländern, Zeit zum Schlafen und zum Träume...
Träume im Perversen, oder die Frage nach dem wie
Ralf Kamrad

Veröffentlicht: 01.05.2011, 09:20:24
Lyrik, 71 mal gelesen
height=10 (3)
VOM ENTstehen ZUM ENTgehen
Ralf Kamrad

Veröffentlicht: 28.04.2011, 17:44:15
Prosa, 71 mal gelesen
height=10 (4)
Zeit zum Leben
Matthias Hilgarth

Veröffentlicht: 26.04.2011, 21:45:49
Lyrik, 42 mal gelesen
height=10 (2)
Der Kreuzlstein.
Schon herrscht Dämmerung. Grauschwarze Schleier legen sich über die felsengekrönten Häupter der Berge. Große Flocken fallen vom Himmel und bedecken die Fichten und Tannen des Hochwaldes. Das letzte Licht des Tages ist erlos...
Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Zum besseren Verständnis des folgenden Textes muss hinzugefügt werden, dass Darko, ein kleiner schnuckeliger Stoffbär ist. Darko ist die Reinkarnation eines sehr alten, sehr weisen, alten Weisen und ist volkommen...
Ich bin der Sohn Gottes - und zwar nicht im Sinne von: wir sind alle Kinder Gottes und er ist unser Hirte - so wie Jesus. So bin ich sein Sohn. Das klingt jetzt sehr unwahrscheinlich, aber ich habe herausgefunden, dass es so ist. Im Laufe der letzten...
Der Kreuzlstein
Klaus Plangger

Veröffentlicht: 25.04.2011, 07:53:17
Andere, 62 mal gelesen
height=10 (2)
Unterwasserkino mit Haien
Raphael Bolius

Veröffentlicht: 23.04.2011, 10:07:15
Andere, 176 mal gelesen
height=10 (5)
Das Buch Rüdiger
Richard Schmetterer

Veröffentlicht: 20.04.2011, 09:54:23
Prosa, 43 mal gelesen
height=10 (2)
Basierend auf "Gewinner" von Clueso.
Egal, was man sagt, es ist immer auch was dran, Egal, was kommt, egal, wer kommt, es bleibt immer was zurück Ich glaub nichts mehr, ich glaub an mich, glaubst du das auch? Ich frage mich so vieles jetzt, ic...
Weil wir zu viel nachdenken
Weil uns manches zu heilig ist Weil Menschen Fehler machen Weil man nicht immer das sieht was man sehen sollte Weil es nichts gibt was perfekt ist Weil Liebe undefinierbar ist Weil ich bei dir meine Heimat gefunden h...
In den frühen Stunden eines schönen Septembermorgens, der wärmer war, als in all den hundert Jahren zuvor, beschloss Pastora, es sei genug und stieg aus dem Fluss. Es gab keinen ersichtlichen Grund für ihre Entscheidung, abgesehen davon, dass ......
Wir sind so sehr dabei
Soph A. Hope

Veröffentlicht: 18.04.2011, 19:20:22
Lyrik, 52 mal gelesen
height=10 (3)
Heimat
Soph A. Hope

Veröffentlicht: 18.04.2011, 19:16:37
Lyrik, 40 mal gelesen
height=10 (3)
¡Leben!
Marlen Schachinger

Veröffentlicht: 17.04.2011, 16:48:02
Roman, 166 mal gelesen
height=10 (4)

zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 weiter